Barrierefreiheit
Anmelden

Carnegie Stiftung für Lebensretter Deutschland

Sie befinden sich hier: Home » Stiftung
Montag, 26 Jun 2017
E-Mail Drucken PDF

Sehr geehrte Damen und Herren,


es freut mich, dass Sie den Weg auf diese Seite gefunden haben. Die Carnegie Stiftung für Lebensretter hat eine lange Geschichte. Darüber zu informieren und Ihnen die fantastische Arbeit dieser traditionsreichen Organisation näher zu bringen, soll diese Seite dienen.

Darüber hinaus werben wir dafür, die Carnegie Stiftung für Lebensretter in Deutschland zu aktivieren. Wir wollen Zivilcourage und selbstlosen Einsatz in unserem Land fördern und diejenigen auszeichnen, die für ihre Mitmenschen da waren, als es darauf ankam. Genau aus diesem Grunde hat Andrew Carnegie die Stiftungen vor mehr als 100 Jahren ins Leben gerufen.


Als 1904 in Harwick, Pittsburgh, bei einem Minenunglück 178 Arbeiter umkamen, wurde Andrew Carnegie auf den mutigen Einsatz eines Mineurs und eines Ingenieurs aufmerksam. Die beiden hatten im Bewußtsein der Einsturzgefahr des Bergwerks das Leben zahlreicher Verschütteter gerettet. Beeindruckt von diesen "heldenmütigen Taten" gründete er in der Folge in elf Ländern - darunter auch in Deutschland - Stiftungen zur Auszeichnung von Menschen, die ihr Leben einsetzen, um das ihrer Mitmenschen zu retten.

1910 wurde die Stiftung in Deutschland gegründet und nahm in den Folgejahren zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen vor.  Die Wirren des Ersten Weltkrieges und die damit einhergehende Inflation sorgten für eine Fortführung der Stiftungsarbeit auf sehr niedrigem Niveau.
Erst 1930 gingen die Stiftungsaktivitäten im großen Umfang weiter. 1934 erfolgte dann eine weitere „Reorganisation“ unter dem Naziregime. Ab 1939 riss der Kontakt zur Stiftung in Deutschland völlig ab, der regimetreue Vorstand antwortete auf keinen Kontaktversuch der anderen 22 Stiftungen mehr, der Kontakt zur Andrew Carnegie Group blieb für immer verloren.

Am 5. Oktober 2005 trafen sich Vertreter der verschiedenen internationalen Hero Funds im Rathaus von Edinburgh in Schottland. Die Wiedererrichtung des Hero Funds (Carnegie Stiftung für Lebensretter) in Deutschland war ein Gesprächspunkt.  Am 15. April 2006 fand in Mannheim die Wiedergründung der Carnegie Stiftung für Lebensretter statt in Form eines eingetragenen Vereins. Neben der Ehrung und Unterstützung von Lebensrettern oder deren Hinterbliebenen verlieh die deutsche Stiftung einmal im Jahr an Organisationen und Personen die sich um die Zivilgesellschaft verdient gemacht haben, die Andrew Carnegie Ehrenmedaille.

 

Die Carnegie Stiftung Deutschland e.V. ist zwischenzeitlich insolvent. Das ursprüngliche Ziel des Vereins - eine Stiftung gemäß BGB zu gründen - konnte nicht erreicht werden. Die Markenrechte und das verbleibende Inventar wurde von der WICOM Germany GmbH vom Insolvenzverwalter gekauft, um es so vor dem erneuten Untergang zu retten. Seitdem betreiben wir mit der WICOM die Wiedergründung der Stiftung. Die Stiftung wird dann wieder, wie in den anderen Ländern, Lebensretter ehren und arbeitet eng mit den Stiftungen in den anderen Ländern zusammen, insbesondere mit der Schweiz.

Ich freue mich über jeden Beitrag der für diese Arbeit geleistet wird. Nutzten Sie diese Seite als Quelle der Information und als Aufforderung zu helfen und mit zu machen. Machen Sie uns gerne auf Menschen aufmerksam, die Sie als Lebensretter erlebt haben oder von denen Sie durch Familie, Freunde und Bekannte erfahren haben. Wir freuen uns natürlich auch über ihre finanzielle Hilfestellung. Ihre Spenden, ohne die wir unsere ehrenamtliche Tätigkeit nicht bestreiten können richten Sie an die Carnegiestiftung für Lebensretter. Kontonummer 10484599,  BLZ 509 514 69  bei der Sparkasse Starkenburg.

Ihr
Dr. Brian Fera

 

Downloads & weiterführende Links:
Carnegie Hero Fund (EN) | Carnegie Stiftung Schweiz (CH) PDF Lebenslauf Dr. Brian Fera (DE) PDF Lebenslauf Dr. Brian Fera (EN)